Frau mit Blumentunika
Beratung, Meine Mode

Modeberatung und Outfit-Tipps für Mollige

Was steht mir? Wie kann ich meinen Bauch verstecken? Und wie kann ich mich etwas schlanker schummeln? Ich zeige Ihnen tolle Mode für Mollige, die Ihrer Figur schmeichelt, Ihre Kurven in Szene setzt und Sie selbstbewusst strahlen lässt.

Mode für Mollige – meine Beratung und Tipps

Modeberatung für Mollige

Outfit-Tipps für Mollige

Meine Modeberatung für Mollige

Wie immer steht Ihr Wohlfühlgefühl an erster Stelle: Nur wenn Sie sich in Ihrem Outfit rundum wohlfühlen, strahlen Sie das auch aus. Schmeichelnde Schnitte, vorteilhafte Farben und Muster können dabei natürlich helfen, sind aber nur die halbe Medaille. Deshalb ist mein wichtigster Tipp an Sie: Verkleiden Sie sich nicht, sondern greifen Sie zu Outfits, in denen Sie sich wohlfühlen.

Sie tragen am liebsten eine Hose und fühlen sich in einem Rock nicht wohl? Dann ist der taillierte Rock nicht das Richtige für Sie – auch wenn er Ihre Figur schlanker zaubert. Selbstbewusstsein kommt von innen heraus. Mit meiner Modeberatung für mollige zeige ich Ihnen, welche Schnitte, Farben und Muster Ihnen schmeicheln, doch am Ende entscheiden Sie, worin Sie gut aussehen. Probieren Sie aus, was Ihnen gefällt und worin Sie sich wohlfühlen.

Zeigen Sie, was Ihnen gefällt

Sie mögen Ihr Dekolleté oder lieben Ihre Beine? Dann spielen Sie damit. Definieren Sie für sich ganz persönlich, was Ihnen an Ihrem Körper besonders gefällt, worauf Sie stolz sind und worauf Sie gerne die Blicke lenken möchten.

Bestimmten Sie Ihren Figurtyp

Ganz gleich ob Figurtyp A, H, O, V oder X – jeder Figurtyp hat etwas Besonderes zu bieten. Während Typ A eine wunderschön geformte Silhouette mit einer schmalen Taille und einer breiten Hüfte hat, wirkt Figurtyp H besonders sportlich.

Sie wissen noch nicht, zu welchem Figurtyp Sie gehören? Das erfahren Sie ganz einfach in unserem Beitrag „Welcher Figurtyp bin ich?“.

Greifen Sie zu schmeichelnden Schnitten und Passformen

  • Figurtyp A sollte zu Kleidern und Röcken greifen, die die Figur betonen. Oberteile mit V- oder U-Boot-Ausschnitt sind ebenfalls eine tolle Wahl, genau wie Oberteile mit voluminösen Ärmeln oder Details.  
  • Figurtyp H greift am besten zu Kleidung mit leichter Taillierung. Auch hier sind Oberteile mit Puffärmeln eine gute Wahl. Wasserfallausschnitte oder Details am Ausschnitt sowie ausgestellte Hosen und Hosen mit Bund sind ebenfalls wunderbar für den geradlinigen Körperbau geeignet. Genau wie gerade geschnittene und fließende Kleider.
  • Figurtyp O ist gut beraten mit lang geschnittenen Oberteilen und gerade geschnittenen Hosen oder Röcken in A-Linie. Auch der V- und Rundhalsausschnitt schmeicheln der weiblichen Figur.
  • Figurtyp V greift am besten zur A-Form. Auch Kleider und Oberteile mit Taillengürtel sowie ausgestellte Röcke sind genau das Richtige für den V-Typ. 
  • Figurtyp X sieht fabelhaft in eng anliegenden Shirts und Blusen aus. Auch taillierte Blazer und Blusen sind ideal für die Sanduhr-Figur.

Übrigens: Bei Kleidern ist auch die richtige Länge entscheidend. Ich empfehle Ihnen, die Länge Ihres Kleides an Ihren Körper anzupassen: Wo endet das Kleid an einer besonders schmalen Stelle? Die meisten Frauen sind mit einem Kleid, das kurz oberhalb oder unterhalb der Knie endet, ideal beraten. 

Greifen Sie zu schmeichelnden Farben und Mustern

Genau wie bei den richtigen Schnitten, hängen auch die richtigen Farben und Muster von ihrem Figurtyp ab.

  • Figurtyp A greift am besten zu gedeckten Farben im unteren Bereich und hellen Farben im oberen Bereich.
  • Figurtyp H und O dürfen sich an der bereiten Farbpalette bedienen.
  • Figurtyp V sollte zu dunklen Oberteilen und Unterteilen in hellen und kräftigen Farben greifen. Auch bunte Hosen mit Muster sind perfekt.
  • Figurtyp X schmeicheln einfarbige und bunt gemusterte Oberteile und dazu unifarbene oder gemusterte farbenfrohe Unterteile.

Abseits von Ihrem Figurtyp habe ich noch ein paar allgemeine tolle Tipps und Inspirationen für mollige Frauen:

  • Längsstreifen schummeln Sie etwas schmaler und sorgen für etwas Abwechslung zum unifarbenen Kleid.
  • Ein Mustermix lenkt gänzlich von Ihrer Figur ab und garantiert vor allem an düsteren Tagen eine erfrischende Optik.
  • Ein Ton-in-Ton-Outfit wirkt elegant und schmeichelt auch kurvigen Frauen.

Outfit-Tipps für mollige Frauen

Sommer-Outfits für Mollige

Heiße Temperaturen und knappe Bekleidung: Im Sommer fällt die Outfit-Wahl vielen Frauen besonders schwer. Meine Top-5-Tipps für ein gelungenes Sommer-Outfit für mollige Frauen, das Ihre Kurven perfekt in Szene setzt:

  1. Kleider in A-Linie sind perfekt für den Sommer. Sie schmeicheln Ihrer Figur und sind luftig leicht auch an heißen Tagen.
  2. Der Midi-Rock zaubert Ihnen eine tolle Taille, versteckt Ihre Oberschenkel und ist im Sommer ebenfalls eine luftige Variante.
  3. Weite Hosen, zum Beispiel die Palazzo- oder Marlene-Hose, kombinieren Sie am besten mit einem engen Oberteil. Die Hosen sind ideal für alle, die sich weniger wohl im Rock oder Kleid fühlen.
  4. Oberteile mit V-Ausschnitt strecken Ihren Körper und sind im Sommer ideal. Der tiefe Ausschnitt sorgt dafür, dass das Outfit etwas luftiger und offener wird.
  5. Luftige, atmungsaktive Stoffe, zum Beispiel Leinen oder Baumwolle, verhindern Schwitzen und sorgen für ein gutes Tragegefühl.

Abendmode für Mollige

Größe Konfektionsgrößen können mit traumhaften Roben eine Hommage an die Weiblichkeit feiern. Mit meinen Tipps werden Sie zum Hingucker bei allen rauschenden Festen:

  • Kleider in Empire-Form, die für eine weiche, fließende Silhouette sorgen und gleichzeitig noch das Dekolleté in den Vordergrund rücken
  • Ebenso ein umwerfender Figurschmeichler ist die beliebte A-Linie: Sie kaschiert den Popo genauso wie breite Oberschenkel oder ein Bäuchlein.
  • Voll im Trend liegen Sie auch mit einem tollen Hosenanzug. Wählen Sie eine Hose in glamouröser Optik mit Strasszier oder Pailletten. Dazu eine raffinierte Bluse oder ein Top mit Spitzeneinsatz. Kombinieren Sie hierzu einen eleganten Blazer in etwas längerer Form.

Sie sind auf der Suche nach Hochzeits-Outfits für Mollige? In unserem Beitrag „Schick als Gast zur Hochzeit“ zeige ich Ihnen gelungene Outfits für Hochzeitsgäste. Ich verrate Ihnen nicht nur, welche Looks besonders angesagt sind, sondern auch, welche Looks auf einer Hochzeit tabu sind.

Bademode für Mollige

Von großen Roben zu einem deutlich kleinerem Stückchen Stoff ­– hier kommen für die sonnigen, entspannten Stunden im Urlaub oder am Pool die richtigen Tipps:

  1. Die erste Regel: Verstecken Sie sich und Ihren Körper nicht! Ihr Körper ist wunderbar und will gesehen werden.
  2. Ein hübscher Bikini kann wunderbar mit einem Strandkleid kombiniert werden. Der dünne Stoff umspielt den Körper und ist auch gleich abgestreift, wenn Sie ins kühle Nass tauchen wollen. Oder: Wickeln Sie sich nach dem Bad einfach einen Pareo um die Hüften und schon sind Sie für längere Strandspaziergänge gerüstet.
  3. Möchten Sie gerne auch am Strand Ihr Dekolleté betonen, sollte der Badeanzug oder der Bikini mit Bügel oder formenden Cups ausgestattet sein. Das bietet bestmöglichen Halt.
  4. Auch Accessoires sorgen für Aufmerksamkeit. Sei es als Muschelzier am Strandkleid oder der Tunika wie auch als lange Halskette.
  5. Ein hoher Beinausschnitt verlängert optisch die Beine und die Hüften wirken schmaler.
  6. Vergessen Sie nicht: Auch ein schöner Rücken kann entzücken! Ein Badeanzug mit einem tiefen Dekolleté auf der Rückseite ist ein echter Blickfang. Lenken Sie mit Längsnähten und senkrechten Streifen an der Seite von einem kleinen Bäuchlein ab.
  7. Ein Höschen mit hohem Bund hingegen streckt den Po und die Hüftpartie.

Outfit-Tipps für mollige Frauen ab 50

Wenn es um Mode für mollige Frauen ab 50 geht, fragen sich viele Frauen: Kann ich das in meinem Alter noch tragen? Ich sage auch hier: Ja! Schöne Mode kennt kein Alter und auch mollige Frauen ab 50 dürfen mutig sein.

Sie möchten wissen, was Ihnen im Alter schmeichelt, welche Outfits angesagt sind und wie Sie Ihre Vorzüge ab 50 gekonnt in Szene setzen? Das verrate ich Ihnen in meiner Modeberatung für Frauen ab 50.

Ihre Fragen – meine Antworten

Was können kurvige Frauen tragen?

Alles – wirklich alles! Natürlich gibt es Formen, Schnitte und Farben, die einer kurvigen Figur mehr schmeicheln als andere. Trotzdem steht immer Ihr persönliches Wohlfühlgefühl im Vordergrund. Fühlen Sie sich in einem taillierten Rock nicht wohl, ist dieses Kleidungsstück auch nicht das richtige für Sie – auch wenn es Ihnen und Ihrer Figur womöglich schmeichelt. Jedes noch so durchdachte Outfit ist nur das richtige, wenn es bei Ihnen ein gutes Gefühl auslöst.

Wie kaschiere ich ein Bäuchlein?

Sie fragen sich, wie bringe ich meine Mitte in die richtige Proportion? Meine drei Tipps für kaschierende Mode für mollige Frauen mit Bauch:

  • Längere Oberteile umspielen eine kräftigere Taille und strecken Ihren Oberkörper.
  • Lenken Sie den Blick und betonen Sie Ihr schönes Dekolleté mit einem U-Boot-Ausschnitt, Wasserfallkragen oder V-Ausschnitt. Auch augenfällige Muster eignen sich, um den Blick von einem kleinen Bäuchlein abzulenken. Greifen Sie eher nicht zu geometrischen Formen, sondern wählen Sie unregelmäßige Prints wie zum Beispiel Blumenmotive.
  • Wer lieber ein paar Pfunde wegschummeln möchte, kann zu Shapewear und perfekt sitzender Wäsche greifen.

Welche Kleider sind vorteilhaft für mollige Frauen?

Vor allem Kleider im Empirestil oder in A-Linie sind perfekt für mollige Frauen: Die A-Linie betont Ihren Oberkörper und lenkt vom Po und den Oberschenkeln ab. Kleider in A-Linie zaubern im Handumdrehen eine schmale Körpermitte. Kleider im Empire-Stil sorgen für eine weiche, fließende Silhouette und legen den Fokus auf Ihr Dekolleté.

Ebenfalls wunderbar geeignet: der V-Ausschnitt. Er lenkt das Augenmerk auf Ihr Dekolleté, streckt Ihren Oberkörper und lässt Sie so schlanker aussehen.

Auch ein Kleid mit Bindegürtel kann Ihnen schmeicheln und eine tolle Silhouette formen.

Was kann man anziehen, wenn man klein und mollig ist?

Es gibt viel stilvolle und vorteilhafte Kleidung für kleine, mollige Frauen. Mit diesen leicht umzusetzenden Outfit-Tipps verrate ich, wie sich kleine, mollige Frauen perfekt in Szene setzen können.

  • Streckende Elemente sorgen für eine optische Verlängerung. Neben vertikalen Streifen eignen sich auch Reißverschlüsse, Bundfalten oder Knopfleisten, die den Blick von oben nach unten lenken.
  • Auch die richtigen Accessoires helfen bei einem gelungenen Outfit: Eine lange Kette hilft bei einer optischen Streckung. Ein Bindegürtel zaubert eine wunderschöne Taille und eine aufregende Frisur lenkt den Blick auf Ihr Gesicht.
  • Hohe Schuhe sind wahrscheinlich der beliebteste Trick, um eine optische Verlängerung des Körpers zu erzielen. Mein Zusatztipp: Spitze Schuhe in gleicher Farbe wie der Rock oder die Hose verstärken diesen Effekt.

Kleinen, molligen Frauen empfehle ich vor allem körperbetonte Kleidung: Eine enge Jeans oder ein figurumschmeichelnder Rock sind genau das Richtige für Sie.

Ich hoffe, ich konnte Sie mit meiner Modeberatung für Mollige und meinen Outfit-Tipps inspirieren und motivieren, Ihre Vorzüge gekonnt in Szene zu setzen.

Alle Looks gibt es zum Nachshoppen in unserer Kategorie „Mode für mollige Frauen“. Oder Sie lesen noch mehr zum Thema Kaschieren:

Ihre
Ina Wagner