Frau im olivfarbenen Kleid
Beratung, Meine Mode

Breite Hüften kaschieren

Ich verrate Ihnen, wie auch Sie Ihre Rundungen in femininer Eleganz verschleiern und breite Hüften kaschieren können.

Oft sind sie für uns Frauen beim Blick in den Spiegel einfach lästig: breite Hüften. Dabei sind genau das die Stellen, die einer weiblichen Silhouette eine sinnliche Form verleihen. Sollten Sie wegen Ihren breiten Hüften verlegen sein, rate ich Ihnen, sich an Ikonen wie Jennifer Lopez oder Beyoncé zu erinnern: Zwei Frauen, die um ihre Kurven beneidet werden! Sie haben es geschafft, ihre Körperpartien so in Szene zu setzen, dass sie mit einer attraktiven und weiblichen Silhouette jeden verzaubern.


Welcher Modetyp sind Sie?

Je nach Körperform können Sie einige Schnitte und Kleidungsstücke besser als andere tragen. Genau deshalb lohnt es sich, den persönlichen Modetyp vorab einmal zu bestimmten.

Mit breiten Hüften gehören Sie wahrscheinlich zum A-, O- oder X-Typ:

  • Sind Sie ein A-Linien-Typ (auch „Birnentyp“ genannt) mit weiblichen Rundungen im Hüftbereich, die breiter als Ihr Brustbereich sind? Meine Tipps für Sie: Tragen Sie Kleidung, die den Blick auf Ihren schmalen Oberkörper und Ihre schlanke Taille lenkt. Gut geeignet sind zum Beispiel Kleider und Röcke in A-Linie sowie auffällige Oberteile mit V- oder U-Boot-Ausschnitt.
  • Oder finden Sie sich wieder in der Form des O-Linien-Typs (auch „Apfeltyp“ genannt)? Bei dieser Körperform sind Schultern und Hüften gleich breit und die Taille etwas breiter als die Hüfte. Meine Tipps an alle O-Linien-Typen: Oberteile mit V-Ausschnitt, mit langen und weiten Ärmeln sowie Tuniken und lange Blusen sind eine tolle Wahl. Auch leicht taillierte Jacken schmeicheln Ihrer Figur.
  • Ob Sie dem X-Linien-Typ entsprechen, wissen Sie, wenn Ihr Ober- und Unterkörper dieselbe Breite hat und Ihre Körpermitte deutlich schmaler ist. Meine Tipps für Sie: Greifen Sie zu figurnah geschnittener Kleidung. Taillierte Blazer und Blusen oder Oberteile mit fließenden Stoffen oder V-Ausschnitt sehen toll an Ihnen aus. Auch taillenhoch geschnittene Unterteile sind eine gute Wahl, um Ihre schmale Taille in Szene zu setzen.

Mein Style-Guide, um breite Hüften zu kaschieren

Welche Unterwäsche eignet sich, um breite Hüften zu kaschieren?

Lassen Sie uns gemeinsam die vorteilhafteste Wäsche für Ihr Darunter entdecken. Einige Modelle wirken sich nämlich ganz unterschiedlich auf Ihre Körperform aus. Deshalb mein Tipp an Sie: Wählen Sie Ihre neue Unterwäsche mit Bedacht, um Ihre weiblichen Vorzüge in eine tolle Form zu bringen:

  • Damit Sie kräftigen Hüften entgegenwirken, empfehle ich Ihnen ein Modell aus Shaping-Material. Beachten Sie, dass das Material (am besten aus Baumwolle oder Bandspitze) auf Ihrer Haut liegt und auch einschneiden kann, ohne Ihnen dabei wehzutun.
  • Haben Sie kurze oder kräftige Beine, setzen Sie auf Hüftslips und Miederhosen mit höheren Beinausschnitten, damit Ihr Unterkörper schmaler und länger wirkt.
  • Bei Damen mit kleineren Brüsten, rate ich Ihnen zu einem Balconette oder Push-up-BH. Diese Modelle heben den Busen an und formen ihn, wodurch das Dekolleté gegenüber den breiten Hüften proportionaler wirkt.
  • Für Damen mit größeren Brüsten empfehle ich Minimizer-BHs, die der Oberweite einen guten Halt geben.

Welche Oberteile sind vorteilhaft, um breite Hüften zu kaschieren?

Da die Körpermitte im Bauchbereich liegt, befindet sich dort auch Ihr optischer Mittelpunkt. Setzen Sie hier ansprechende Akzente, um Ihre Problemzonen gekonnt zu verschleiern. Meine Tipps: 

  • Wenn Sie ein helles Oberteil tragen, das mit auffallenden Mustern, floralen Drucken oder einem Animalprint versehen ist, kombinieren Sie dazu am besten ein dunkles, unifarbenes Unterteil. Diese Faustregel wirkt sich schon ausgesprochen positiv auf Ihr Outfit aus und rückt breite Hüften in ein vorteilhaftes Licht.
  • Lockere Oberteile wie eine Strickjacke oder Modelle in Oversized-Ausführung, die Po und Oberschenkel bedecken, lenken perfekt von den zu kaschierenden Körperpartien ab. Sind sie dazu noch am Saum gerundet, lassen sie den Blick etwas vertikaler laufen und Ihre Kurven besonders weiblich aussehen.
  • Carmen- oder U-Boot-Ausschnitte setzen Ihre Schultern perfekt in Szene.
  • Auch aufgesetzte Taschen auf Höhe der Brust oder Wasserfallkragen verleihen Ihnen eine bezaubernde Figur. Greifen Sie zu asymmetrischen Modellen, die Ihren ganzen Oberkörper und nicht nur einzelne Stellen betonen.
  • Kürzer geschnittene Jacken gleichen die Proportionen aus und umspielen die Rundungen besonders gut – genau wie ein Cardigan, der durch den Schnitt die Oberschenkel oder Hüften in den Hintergrund rückt. Vermeiden Sie Oberteile in Hüftlänge: Diese lenken den Fokus auf die Hüften und wirken so der gewünschten Wirkung entgegen.

Welche Unterteile sind gut, um breite Hüften zu kaschieren?

Einen großen Einfluss auf Ihre Proportionen nimmt die Wahl Ihres Unterteils. Um mit einer Hose oder einem Rock den gewünschten Effekt zu erzielen, gibt es verschiedene Ausführungen, aus denen Sie wählen können.

Ein Tipp vorweg: Durch dunkle Farbtöne wirken Oberschenkel und Hüften schmaler.

Diese Unterteile eignen sich für breite Hüften besonders gut:

  • Schlaghosen, Marlenehosen oder Bootcut-Jeans sind Modelle, die eine typisch weibliche Silhouette zaubern.
  • Auch über Highwaist-Hosen oder -Röcke, die Ihre Taille verschleiern, wird sich Ihre Figur freuen.
  • Hosen in Schwarz oder mit Längsstreifen machen sich besonders gut, um ungewollte Rundungen zu kaschieren.
  • Um die bestmögliche Wirkung zu erhalten, tragen Sie eine Bauchweg-Hose.
  • Ganz gezielt werden Ihre Kurven im Bauch- und Hüftbereich mit raffinierten Schnitten und einem hohen Hosenbund in eine schmeichelhafte Form gebracht.
  • Selbstverständlich können Sie auch mit kurzen Hosen breite Hüften kaschieren. Greifen Sie zu locker geschnittenen Modellen und fühlen Sie sich wohl und frei, anstatt von einer eng anliegenden Hose beengt zu werden.
  • Bauschige Ballon- oder Faltenröcke tragen unvorteilhaft auf.
  • Glänzende und anschmiegsame Stoffe betonen die Rundungen. Verzichten Sie auf Denim-Stoffe und helle Waschungen – diese machen Ihre Hüften optisch etwas breiter.

Welche Kleider helfen, breite Hüften zu kaschieren?

Das ideale Kleid für breite Hüften betont durch vorteilhafte Schnitte eine fließende Silhouette und sorgt dafür, dass man den weiblichen Vorzügen mehr Aufmerksamkeit schenkt. Meine vorteilhaftesten Tipps für Sie:

  • Wählen Sie ein eindrucksvolles Kleid, das mit Spitzen oder Rüschen ein effektvolles Gesamtbild erzeugt. Eine ausgeprägte Hüfte kaschieren Sie am besten mit einem tailliert geschnittenen Wickelkleid.
  • Haben Sie eine breite Hüfte und einen schmalen Oberkörper, empfehle ich Ihnen, die Blicke auf Ihr Dekolleté zu leiten. Perfekt hierfür sind tief ausgeschnittene Midi-Kleider, die locker über Bauch und Hüfte fallen.
  • Bei kräftigen Beinen rate ich Ihnen zu Sweatshirt-Kleidern in dunklen Farbtönen. Setzen Sie effektvolle Details mit Rüschen, Trompeten- oder Flügelärmeln, die den Schulterbereich und das Dekolleté perfekt hervorheben. Ein Kleid, das durch einen hohen Schlitz etwas Bein blitzen lässt, streckt Ihren Unterkörper und lenkt zudem von Ihrer Körpermitte ab.

Welche Jacken eignen sich, um breite Hüften zu kaschieren?

Damit Ihr Outfit auch an kühleren Tagen harmonisch abgerundet wird, möchte ich Ihnen auch die besten Jacken und Mäntel für breite Hüften zeigen:

  • Wichtig ist, dass Ihre Jacke eine monotone Passform hat und nicht auf Ihren Problemzonen aufliegt, sondern eben darüber fällt. Besonders gut eignet sich ein Blazer, Trenchcoat oder eine Longjacke.
  • Tragen Sie Ihre Jacke oder den Mantel offen, das lässt Sie schlanker aussehen und streckt Sie optisch in die Länge.
  • Auch mit einer tailliert geschnittenen Jacke und abgeschrägten Seitentaschen im Hüftbereich können Sie Ihre Kurven vorteilhaft betonen. Das Modell sollte über den Po und über die Hüfte gehen, damit es Ihren Rundungen bestens entgegenwirkt und eine fließende Silhouette erzeugt.
  • Greifen Sie zu einem Modell, das mit seiner Länge zu einer monochromen Silhouette verhilft und Ihre Körpermitte durch einen Taillengürtel schmaler erscheinen lässt.
  • Vermeiden Sie Daunenjacken, da sie aufplustern und Ihre Figur voluminöser wirken lassen. 

Welche Accessoires helfen mir, meine breiten Hüften zu kaschieren?

Der letzte Feinschliff, um breite Hüften zu kaschieren, erfolgt mit treffenden Accessoires. Absolut im Trend liegen große Creolen. Mit funkelnden Ringen und Armbändern betonen Sie Ihre Hände, während eine glanzvolle Kette Ihr Dekolleté zur Geltung bringt.

Möchten Sie Ihre Taille hervorheben, empfehle ich Ihnen einen schmalen Gürtel, der besonders gut zu einem weit geschnittenen Kleid passt. Jedoch sollten Sie sich nicht mit glänzenden Accessoires überladen. Um mit einem vorteilhaften Look in Erscheinung zu treten, benötigt es nur ein paar dezente Details.

Meine liebsten Teile, um breite Hüften zu kaschieren

Auffällige Oberteile

Bedienen Sie sich an farbenfrohen Mustern, auffallenden Dessins oder effektvollen Verzierungen, damit Ihr Oberkörper Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Dezente Unterteile

Wählen Sie für Ihr Unterteil ein Modell aus, das mit gedeckten Farbtönen
anstatt mit Mustern und Details begeistert.

Verspielte Accessoires

Ein paar ausgewählte Accessoires ziehen alle Blicke auf sich und lassen Ihre vermeintlichen Problemzonen in den Hintergrund rücken.

Durch auffällige Details, Dessins, Schnitte oder ausgewählte und mit Bedacht platzierte Accessoires können Sie alle Blicke gezielt auf Ihre weiblichen Vorzüge lenken – zum Beispiel mit einem außergewöhnlichen T-Shirt mit V-Ausschnitt, das unter einer modischen Strickjacke oder einem eleganten Blazer perfekt zur Geltung kommt. Tragen Sie Shapewear-Modelle darunter, um Ihre Rundungen ein wenig zu verfeinern. So zaubern Sie sich eine traumhafte Silhouette. Das Kaschieren von breiten Hüften ist nicht nur denkbar einfach, die Kleidung ist auch ausgesprochen angenehm zu tragen.

Zeigen Sie Ihre breiten Hüften und setzen Sie sie vorteilhaft in Szene – denn breite Hüften sind das Sinnbild der Weiblichkeit.

Mein wichtigster Tipp für Sie

Schaffen Sie sich mit Ihren ausgewählten Lieblingsteilen neue Proportionen und überspielen Sie so gekonnt Ihre Problemzonen. Doch denken Sie daran: Das Wichtigste ist, dass Sie sich in Ihrer Kleidung wohlfühlen. Sie werden mit Ihrem Look immer etwas harmonischer daherkommen, wenn Sie ihn mit Ihrem Lächeln schmücken. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Ausprobieren meiner Ratschläge und hoffe, Sie können den ein oder anderen Kunstgriff anwenden und in Ihr Outfit integrieren!

Übrigens: Weitere tolle Modetipps finden Sie in unserem Magazin. Dort zeige ich Ihnen, wie Sie Blusen richtig kombinieren , welche Outfits als Gast zur Hochzeit die richtige Wahl sind, wie Sie Ihre BH-Größe richtig ausmessen und noch viel mehr.

Ihre Ina Wagner