Weihanchten
Mein Leben, Meine Auszeit

Weihnachtsstress vermeiden: mit unserer Checkliste für Weihnachten

Weihnachtsstress, nicht mit mir! Mit dieser Checkliste sehen Sie dem Vorweihnachtsstress ganz entspannt entgegen!

Die Weihnachts-Checkliste für entspannte Weihnachten

Die verzweifelte Suche nach dem richtigen Weihnachtsgeschenk, das Gedränge in überfüllten Geschäften, nachdem man dann endlich einen Parkplatz gefunden hat. Was koche ich bloß? Was ziehe ich an? Wo ist die Dekoration und warum funktioniert die Lichterkette nicht, nachdem ich sie mühsam eine halbe Stunde entwirrt habe? Dieser Weihnachtsstress muss nicht sein.

Gut vorbereitet ist halb gewonnen, denn Weihnachten kommt jedes Jahr früher, als man denkt. Mit dieser Checkliste für Weihnachten können Sie die Advents- und Vorweihnachtszeit ganz entspannt genießen – und Weihnachtsstress vermeiden! Die Liste hilft Ihnen, sich in der Vorweihnachtszeit zu organisieren und im Dezember die Weihnachtszeit zu genießen.

Kleiner Tipp: Haken Sie die To-dos ganz einfach ab. Das Abhaken hilft Ihnen bei einer besseren Organisation und hat obendrein noch einen positiven Effekt für unser Gehirn.

Im November:

  • Adventskalender und Adventskranz besorgen oder selbst basteln
  • Weihnachtsdekoration aus den Kartons auspacken, neu bestellen oder upcyclen
  • Den Wohnbereich und, wenn vorhanden, Außenbereich schmücken
  • Wunschzettel einsammeln und selbst einen schreiben
  • Erste Planung der Weihnachtstage: Wo soll die Weihnachtsfeier an Heiligabend stattfinden? Wo verbringe ich die restlichen Weihnachtsfeiertage?
  • Falls Sie in einem Restaurant feiern möchten, sollten Sie sich frühzeitig um eine Reservierung kümmern.
  • Falls Sie an den Feiertagen zur Familie reisen: Besorgen Sie schon im November Ihre Bahntickets. Das spart Geld und Weihnachtsstress.

1. Adventswoche:

  • Plätzchen backen
  • Geschenke festlegen beziehungsweise Geschenk-Ideen sammeln
  • Weihnachtskarten besorgen
  • Nikolausgeschenke kaufen oder selbst basteln
  • Garderobe für Heiligabend und Weihnachtsfeiertage aussuchen
  • Prüfen, ob ausreichend Geschirr für alle Gäste vorhanden ist. Falls nicht: Fragen Sie bei Freunden oder Familienmitgliedern

2. Adventswoche:

  • Geschenke kaufen und kleine Weihnachts-Überraschungen vorbereiten
  • Baumständer, Lichterketten und Baumschmuck bereitlegen
  • Zeit zum Entspannen sowie für weihnachtliche Unternehmungen einplanen

3. Adventswoche:

  • Weihnachtsmenü planen und Einkaufsliste schreiben
  • Geschenke-Check und letzte Kleinigkeiten kaufen
  • Weihnachtskarten schreiben
  • Weihnachtspäckchen und Karten zur Post bringen

4. Adventswoche:

  • Geschenke einpacken
  • Weihnachtsbaum kaufen und schmücken
  • Haus beziehungsweise Wohnung putzen
  • Getränke und Lebensmittel kaufen
  • Weihnachtsmusik heraussuchen

Kurz vor Heiligabend:

  • Frische Zutaten für die Feiertage einkaufen
  • Weihnachtsmenü vorbereiten: Alles, was Sie vorbereiten können, sollten Sie vorbereiten. Das erspart am Heiligabend Stress.
  • Weihnachtsbaum schmücken

An Heiligabend/Weihnachten:

  • Getränke kaltstellen
  • Tisch decken und schmücken
  • Essen zubereiten
  • Geschenke unter den Weihnachtsbaum legen

Alles, was Sie benötigen, online bestellen

Ersparen Sie sich volle Einkaufsstraßen und bestellen Sie alles, was Sie für das Weihnachtsfest benötigen, ganz einfach online. Von festlicher Mode über Weihnachtsdekoration und vielfältige Geschenke: Im BADER-Shop finden Sie alles, was Sie für das Weihnachtsfest benötigen. Das Beste: Alle Produkte können Sie ganz einfach vom Sofa aus bestellen. Wir liefern Ihnen die Produkte bequem nach Hause.

Weitere Tipps, um Weihnachtsstress zu vermeiden

Druck nehmen und bewusst entspannen

Das Essen soll schmecken, die Geschenke gefallen und alle sollen die freien Tage genießen: An Weihnachten neigen wir oft dazu, uns selbst unter Druck zu setzen. Dabei soll die Weihnachtszeit eine besinnliche Zeit mit unseren Liebsten sein.

Bewusste Pausen helfen, entspannt durch die Weihnachtszeit zu gehen. Eine Yoga-Morgenroutine, ein Schaumbad am Abend, eine Auszeit zum Lesen oder ein ausgiebiger Schneespaziergang: Nehmen Sie sich Auszeiten in der meist wirbeligen Weihnachtszeit!

Schrauben Sie Erwartungen herunter

Es muss kein 5-Gänge-Menü sein und auch die Deko muss nicht perfekt sein: Wichtig ist die Zeit, die Sie mit Ihren Liebsten verbringen. Erinnern Sie sich immer wieder daran, worum es an Weihnachten geht und schrauben Sie Ihre eigenen Erwartungen herunter.

Die ganze Familie einbinden

Sie neigen dazu, in der Weihnachtszeit alles selbst in die Hand zu nehmen? Probieren Sie in diesem Jahr Ihre gesamte Familie in die Planung einzubeziehen. Überlegen Sie gemeinsam, welches Weihnachtsmenü es geben soll, lassen Sie Ihre Kinder die Weihnachtsdekoration übernehmen und übergeben Sie Ihrem Partner den Weihnachtseinkauf.

Lernen, „Nein“ zu sagen

Vermeiden Sie in der Weihnachtszeit jede freie Minute in Ihrem Kalender zu belegen. Es ist schön, Freunde, Familie und Bekannte wiederzusehen, gemeinsam über den Weihnachtsmarkt zu schlendern oder bei einem leckeren Weihnachtsessen zusammenzusitzen. Gönnen Sie sich zwischendurch aber immer mal wieder eine bewusste Pause, genießen Sie die Ruhe und lehnen Sie sich zurück. Wir wünschen Ihnen eine entspannte Vorweihnachtszeit mit vielen tollen Momenten. Genießen Sie die Adventszeit sowie den Weihnachtsabend mit Ruhe und Gelassenheit.

Früh genug mit den Vorbereitungen beginnen

Wie oft passiert es, dass die gesamte Weihnachtsvorbereitung in der letzten Woche vor Weihnachten erledigt werden muss. Um Weihnachtsstress zu vermeiden, fangen Sie früh genug mit der Vorbereitung an: Überlegen Sie nicht erst im Dezember, sondern schon im November, welche Geschenke Ihren Liebsten eine Freude bereiten, suchen Sie frühzeitig schöne Rezepte fürs Weihnachtsmenü heraus und bereiten Sie schon vor dem Weihnachtsfest den Braten vor. Denn eine gute Organisation ist die halbe Miete für wenig Stress in der Weihnachtszeit.

Eine wunderschöne Adventszeit ohne Weihnachtsstress wünscht Ihnen
Regina Schmidt