Unser Lieblingsrezept mit saisonalen Früchten

Leckeres Rezept mit frischen Früchten

Die saisonalen Obstsorten purzeln im Juli – purer Genuss garantiert und ein absolutes Lieblingsrezept! Im Honigmonat Juli können wir leckere Saisonfrüchte auf dem Markt kaufen oder selbst ernten. Ob Aprikose, Birnen, Kirsche, Pfirsiche, Mirabellen oder Beeren, für jeden Geschmack ist etwas dabei! Frische Früchte sind sehr gut für die Gesundheit, da die Inhaltsstoffe unter natürlichen Produktionsbedingungen in unseren Regionen wachsen können: ein frühes Ernten und eine längere Lagerzeit durch den Transport aus fernen Ländern verringern die Qualität. Beim Kauf von saisongerechten Früchten leistet man außerdem einen ökologischen Beitrag für die Umwelt.

Hier präsentiere ich Ihnen mein erfrischendes Lieblingsrezept ganz ohne Backen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Zubereiten!

Joghurt-Sahne-Torte mit frischen Früchten – Lieblingsrezept

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten – Ruhezeit der Torte: ca. 4 Stunden
Leckeres Rezept - LieblingsrezeptZutaten für den Boden
– 200 g zerbröselte Butterkekse
– 200 g zerlassener Butter

Zutaten für die Füllung
– 500 g Joghurt
– 200 g Frischkäse
– 200 g Sahne
– 4 Tüten Gelatine-Fix
– 75 g Zucker
– 1 Packung Vanillezucker
– 1 Zitrone

Zutaten für den Überzug
– frische saisonale Früchte ja nach Geschmack
– 1 Packung klarer Tortenguss

 

Zubereitung:

1.    Als Erstes die zerlassene Butter mit den zerbröselten Keksen gut vermengen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken. Kalt stellen.
2.    Frischkäse mit dem Joghurt gut verrühren, Gelatine-Fix nach Packungsangabe einstreuen und aufschlagen.
Zucker und Vanillezucker werden nach persönlichem Geschmack und der Süße der Früchte zu der Joghurt-Frischkäsemasse dazugegeben.
Helgas Tipp: Für Vanille-Freunde kann man eine Vanille-Schote dazugeben. Zitronensaft und -abrieb unterrühren.
3.    Die Creme auf den Keksboden geben, glatt streichen, mit Klarsichtfolie abdecken und in den Kühlschrank stellen. (Kann durchaus über Nacht dort verbleiben und gut durchkühlen.)
4.    Die Früchte können je nach Bedarf in Stücke oder Spalten geschnitten werden und nach Belieben auf der Joghurt-Creme verteilt werden.
Helgas Tipp: Je bunter, desto schöner sieht die Torte aus.
Seien Sie bei enzymhaltigen Früchten wie z. B. Ananas und Kiwi vorsichtig: Diese nicht direkt mit der Joghurtmasse in Berührung kommen lassen, da sich sonst Bitterstoffe bilden können und die Gelatine ihre “Standfestigkeit” verliert!
5.    Den Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten und die Früchte damit überziehen. Danach kalt stellen.

Genießen Sie die fertige Torte am besten leicht gekühlt. Ihre Familie oder Freunde werden davon schwärmen!

Helga Schlemmer

Mein Lieblingsraum ist meine Küche. Hier lasse ich die leckersten Dinge entstehen: Torten, Kuchen oder gleich ein ganzes mehrgängiges Menü. Besonders begehrt sind meine Geschenke aus der Küche. Ina Wagner und Regina Schmidt durften schon so einiges probieren. Ich freue mich nun auch mit Ihnen meine Kreationen zu teilen. Zudem bin ich eine lebenslustige Frau in den besten Jahren und helfe mit so manchem Tipp oder Lebensweisheit auch bei meinem Kolleginnen gerne weiter.

Ähnliche Beiträge