Antiaging und Make-up für reife Haut ab 50
Mein Leben, Meine Auszeit

Richtig schminken ab 50

Sie möchten stets gepflegt sein und sich für besondere Anlässe besonders hübsch machen? Ich verrate Ihnen Make-up-Tipps, um sich im Nu ein wenig jünger zu schminken.

Schritt für Schritt zu einem natürlichen Make-up mit Verjüngungseffekt

Sie möchten stets gepflegt sein und sich für besondere Anlässe besonders hübsch machen? Beim Thema „Schminken ab 50 – Beauty-Tipps für Frauen ab 50“ liegt es mir am Herzen, Ihnen zu versichern, dass gutes Aussehen keine Frage des Alters ist. Frisur, Make-up und Pflege spielen eine große Rolle für die Ästhetik, sollten aber immer typ- und altersgerecht sein. Ich verrate Ihnen Make-up-Tipps, um Schlupflider und kleine Fältchen zu kaschieren und sich im Nu ein wenig jünger zu schminken.

Außerdem erfahren Sie, welche Pflege zu Ihrer Haut passt. Nur so gelingt ein natürliches Make-up mit Verjüngungseffekt. Lesen Sie jetzt, wie Sie all das Schritt für Schritt umsetzen!

Inhaltsverzeichnis

  1. Das richtige Make-up für die Haut ab 50
  2. Augen schminken ab 50
  3. Augenbrauen schminken
  4. Rouge und Bronzer auftragen
  5. Lippen schminken ab 50
  6. Wirkungsvolles Abend-Make-up
  7. Die richtige Hauptpflege ab 50
 

Das richtige Make-up für die Haut ab 50 – Foundation für einen gleichmäßigen Teint

Die Foundation bildet die Basis eines guten Make-ups. Sie ist das wichtigste Verschönerungsmittel und sorgt für einen gleichmäßigen Teint, birgt aber auch das größte Fehlerpotential. Zu viel davon lässt das Gesicht schnell maskenhaft aussehen. Stimmen Sie die Farbe genau auf Ihren natürlichen Hautton ab. Ist die Foundation nicht auf Ihren Teint abgestimmt, hinterlässt sie unschöne Ränder, wirkt unnatürlich und lässt Sie sogar älter aussehen.

Daher lautet mein Schminktipp für Frauen ab 50: Gehen Sie mit der Foundation sparsam um und lassen Sie sich vorab in Bezug auf Textur und Farbe beraten.

Falten und kleine Makel wegschminken

Bei reifer Haut besteht die Gefahr, dass sich die Foundation in den Fältchen und Linien absetzt. Greifen Sie daher zu einem reichhaltigen, feuchtigkeitsspendenden Produkt, wie einer getönten Tagescreme mit Anti-Aging-Effekt. Alternativ verwenden Sie unter der Foundation einen Primer. Dieser spendet der Haut zusätzlich zu Ihrer sonstigen Pflege Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass sich das Make-up nicht in den Falten sammelt. Eine auf Ihr Alter abgestimmte Hautpflege ist die Grundlage eines gelungenen Make-ups. Um Ihre Falten wirksam zu kaschieren, empfehle ich Ihnen Puder nur sparsam zu verwenden. Die losen Partikel setzen sich leicht in Hautfältchen ab und lassen diese sogar hervortreten.

Mit Abdeckprodukten kaschieren Sie kleinere Makel, wie Pickelchen, Augenschatten und auch Pigment- und Altersflecken. Tragen Sie das Produkt sparsam auf und arbeiten Sie es durch sanftes Klopfen mit den Fingern gut in die Haut ein.

Augen schminken ab 50 – Lidschatten und Wimperntusche für einen strahlenden Blick

Für den perfekten Augenaufschlag empfehle ich Ihnen, Ihren Lidschatten auf der Lidfalte aufzutragen. Auch hier macht einem das Alter oft einen Strich durch die Rechnung, denn die Augenlider neigen dazu, zu hängen und sich in Schlupflider zu verwandeln. Daher lautet mein Schminktipp: Wählen Sie am besten einen hellen, matten Lidschatten, um das Auge größer zu schminken. Dieser hat eine bessere Haltbarkeit als schimmernde, irisierende Produkte und setzt sich weniger in den Fältchen ab. Dunkle Farbtöne lassen das Auge hingegen kleiner wirken.

Achten Sie beim Auftragen auf Ihre Augenform und setzen Sie diese gekonnt mit einem dezenten Lidstrich in Szene. Insgesamt gilt für Ihr Augen-Make-up: Weniger ist mehr. Die einzige Ausnahme ist Wimperntusche. Hier dürfen Sie gerne etwas mehr auftragen, denn Wimperntusche lässt Ihre Augen besonders strahlen.

Schlupflieder wegschminken – Lidschatten als Augenlifting

Mein Schminktipp bei Schlupflidern: Verwenden Sie in der Lidfalte einen etwas dunkleren Farbton als für den Rest des Augenlids. So tritt die Lidfalte optisch zurück und das Auge erscheint größer.

Für alle Frauen mit Brille: Eine Brille verstärkt den Effekt von Schlupflidern häufig. Verwenden Sie einen weißen Kajal an der Wasserlinie des Auges, um dem entgegenzuwirken. Zusätzlich hilft eine Wimpernzange, die Wimpern in Schwung zu bringen. Beide Tricks vergrößern das Auge optisch.

Die Augenfarbe berücksichtigen

Um Ihre Augen richtig zum Strahlen zu bringen, passen Sie den Lidschatten Ihrer Augenfarbe an. Lidschatten in Kontrastfarben betont das Auge besonders stark.

  • Blaue Augen richtig schminken: Bei blauen Augen liegen Sie mit warmen Farbtönen, wie Beige, Braun oder Rosa richtig.
  • Grüne Augen richtig schminken: Grüne Augen harmonieren mit Braun, Rosa und Violett.
  • Braune Augen richtig schminken: Zu braunen Augen passen kalte Farbtöne, wie Blau, Türkis und Grün.

Augenbrauen schminken – den perfekten Rahmen setzen

Auch die Augenbrauen haben einen Effekt auf die Erscheinung der Augen. Das Problem ist, dass die Härchen mit zunehmendem Alter ein wenig dünner werden und die Augenbrauen somit an Dichte verlieren. Das Nachzeichnen oder Auffüllen der Brauen hilft dabei, eine Kontur in Ihrem Gesicht zu schaffen. Bleiben Sie immer sowohl farblich als auch formtechnisch nah an Ihren natürlichen und ursprünglichen Brauen. Zu stark betonte oder zu dunkle Augenbrauen wirken hart und unnatürlich. Sehr gute Ergebnisse erzielen Sie mit Pinsel und Augenbrauenpuder, anstatt eines Stiftes.

Rouge und Bronzer auftragen – für Konturen und Frische

Einem fahlen Teint wirkt Rouge entgegen, indem es für den perfekten Frischekick sorgt. Bei Rouge gilt generell: Weniger ist mehr. Darüber hinaus ist der Farbton entscheidend. Wählen Sie immer einen dezenten und natürlichen Farbton.

Beim Auftragen von Rouge sollten Sie am besten immer lachen, so finden Sie automatisch die richtige Stelle. Verwenden Sie einen matten Bronzer, um schlaffe Hautpartien optisch aufzufüllen. Unterhalb der Wangenknochen und am Übergang zum Kinn sorgt ein wenig Bronzer für Konturen.

Lippen schminken ab 50 – Lippenstift für volle Lippen

Egal in welchem Alter – ein Lippenstift eignet sich perfekt, um einem schlichten Outfit das gewisse Etwas zu verleihen. Die Farbe sollte beim richtigen Make-up ab 50 allerdings lieber hell ausfallen.

Achten Sie darauf, dass der Lippenstift oder das Gloss nicht verläuft und sich in den Lippenfalten absetzt. Hier ist ein Lippenkonturenstift in neutraler Farbe oder der gewählten Lippenstiftfarbe ideal.

Eventuelle Lippenfältchen kaschieren Sie mit etwas Concealer rund um die Lippenpartie. Außerdem werden die Lippen so optisch vergrößert.

Wirkungsvolles Abend-Make-up

Nun wissen Sie, wie Sie ein frisches und natürliches Tages-Make-up kreieren, das sich für die Arbeit und den Alltag eignet. Für eine schicke Abendveranstaltung darf es jedoch auch gerne etwas auffälliger sein. Hier gilt es erneut, das richtige Maß zu finden und darauf zu achten, die Fältchen nicht zusätzlich zu betonen. Daher gelten die Regeln für ein Tages-Make-up ab 50 auch für ein gelungenes Abend-Make-up – mit wenigen Unterschieden: Betonen Sie ihre Vorzüge mit ein wenig mehr Rouge oder einem auffälligen Lippenstift. Ein Eyeliner verleiht Ihrem Wimpernkranz zusätzlich mehr Kontur. Mein Tipp: Bleiben Sie weiterhin dezent und vermeiden Sie dunkle Smokey Eyes!

Die richtige Hauptpflege ab 50 – die Grundlage jedes Make-ups

Bereits ab Anfang 40 lässt die Produktion von Kollagen und Lipiden nach und die Haut verliert an Elastizität. Sie wird trockener, Fältchen an Augen und Mund vertiefen sich und der Teint erscheint manchmal müde. Eine gute Pflege ist daher das A und O und sollte auf Ihre Haut abgestimmt sein.

Eine ideale Gesichtscreme für Frauen ab dem 50. Lebensjahr enthält Inhaltsstoffe wie

  • Retinol,
  • Hyaluron,
  • Vitamin E und
  • Q10.

Diese haben einen Anti-Aging-Effekt. Nachtcremes dienen dazu, Pigmentflecken zu mindern und die Haut zu regenerieren.

Achten Sie auch auf eine ausreichende Feuchtigkeitszufuhr! Trinken Sie viel Wasser oder Kräutertees. Das Hydropolster sorgt für eine straffere Haut und mildert tiefe Falten. Zudem wird die Haut besser durchblutet, die Sauerstoffversorgung steigt und der Hautstoffwechsel wird angeregt.

Noch mehr Tipps für Frauen ab 50

Sie sind auf der Suche nach weiterer Beratung für Frauen ab 50? Werfen Sie einen Blick in unser Magazin. Hier finden Sie eine umfassende Modeberatung für Frauen ab 50 . Wir erklären Ihnen, wie Sie einen sportlich-eleganten Stil umsetzen  oder welche Unterwäsche sich für Damen ab 50 eignet. Entdecken Sie alles für Ihre innere und äußere Schönheit bei BADER!